Gruppenpraxis Orthopädie Krems

02732 79394 - Alle Kassen und Privat

Icon Phone

Wirbelsäulenchirurgie

Die operativen Zahlen im Bereich der Wirbelsäule sind in den letzten Jahren weiter rückläufig. Durch die neuen Techniken der minimal invasiven bildunterstützten Infiltrationstechniken sind an der Wirbelsäule sind die Zahlen der operativen Wirbelsäulenchirurgie rückläufig. 

Beim Bandscheibenvorfall braucht man aber manchmal die Entlastung der Nervenwurzel durch Entfernung des Bandscheibenvorfalles. Beim Wirbelgleiten ist auch manchmal eine stabilisierende Operationstechnik angezeigt. Ebenso bei der Wirbelsäulenverkrümmung ist manchmal eine Stabilisierung notwendig. Auch in der Wirbelsäule werden Bandscheibenimplantate eingesetzt. 

Langfristige Ergebnisse sind noch ausständig. Ein größeres Problem stellen die Vertebrostenosen im Bereich der Wirbelsäule dar - durch die Einengung des Wirbelkanals kann es zu neurologischen Ausfällen kommen. Hier muss eine Entlastung erfolgen. Grundsätzlich kann gesagt werden – gibt es noch keine eindeutigen Ausfälle von Nervenfunktionen wie Lähmungen oder Blasen, Mastdarmstörungen so ist man heute mit der Operation durchaus zurückhaltend!